Gute Beratung muss nicht teuer sein
Grundlage für die Berechnung der Steuerberatungshonorare ist die amtliche Steuerberatervergütungsverordnung für die steuerberatenden Berufe (StBVV). Die Gebühr stellt i.d.R. eine Mittelgebühr dar und basiert unter Berücksichtigung des für die jeweilige Tätigkeit erforderlichen Zeitaufwands auf Gegenstandswerten, die sich am Umsatz, den Kosten oder der Höhe der Einkünfte orientieren. 

Bestimmte Leistungen sind ausschließlich nach Zeitgebühr zu berechnen.

Eine Abhängigkeit von der Höhe der jeweils zu berechnenden Gebühr mit einer eventuellen Steuererstattung oder Steuernachzahlung ist nach der Steuerberatervergütungsverordnung nicht möglich.